06.04.2021 17:02

Was ist Calisthenics

Final Rep ist ein Wettkampfformat, dass sich auf „weighted Calisthenics“ im deutschsprachigen Raum spezialisiert hat. Wir wollen über die Professionalisierung des Wettkampfsports eine überregionale Verbreitung von Calisthenics fördern. Um es kurz zu sagen, wir wollen mit geilen Events für unseren Sport werben.

Wenn ich jemandem Unbeteiligten von Calisthenics erzähle, stoße ich meist auf verwirrte Blicke. Einige fragen: „Ist das ein Kampfsport?“ Andere (und das schmerzt jedes mal): „Das ist doch das gleiche wie Crossfit!“. Das ist ungefähr das so als würdest du Judo und Karate gleichsetzen. Am einfachsten ausgedrückt ist Calisthenics - „Turnen draußen“. Das deckt zwar bei weitem nicht den Facettenreichtum ab, gibt aber wenigstens eine Grundvorstellung. Diese Vorstellung zu vertiefen ist Ziel unseres ersten Blogbeitrags.

Im Wesentlichen können wir Calisthenics in drei Strömungen einteilen: Freestyle; Endurance; Weighted. Um der Frage vorzugreifen - ja es werden sehr viele englische Begriffe verwendet, was aber auch sehr dazu beiträgt die internationale Gemeinschaft mit einander zu vernetzen. Lass uns kurz auf die einzelnen Strömungen eingehen. Gleichzeitig erläutere ich ein wenig unsere Sicht der Dinge, sodass du nachvollziehen kannst warum wir tun, was wir tun.

Freestyle:
Vermutlich kann man diese Form noch am ehesten mit Turnen vergleichen. Es geht viel um Akrobatik, dynamische und statische Element, die viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Jede 360° Drehung sorgt für einen Wow-Effekt, dafür wurde Calisthenics sehr bekannt. Mittlerweile gibt es einige internationale Wettkämpfe, die auch häufig viel mediale Aufmerksamkeit erhalten. Warum veranstalten wir keine Freestyle Wettkämpfe? In Deutschland gibt es nur eine Handvoll an professionellen Freestyle Athleten und (meinem Kenntnisstand nach) keine einzige Athletin, das Potenzial ist in unseren Augen begrenzt - wir wollen Wettkämpfe primär für die Sportlerinnen und Sportler veranstalten und erst in zweiter Linie für ein größeres Publikum.

Endurance:
Diese Wettkampfform greift das klassische Calisthenics Konzept auf, fast ausschließlich Übungen mit dem eigenen Körpergewicht in Form eines Zirkels. Hier tritt auch die größte Gemeinsamkeit zu Crossfit oder Freeletics zutage, es geht um Geschwindigkeit - im Gegensatz zu den beiden Genannten aber auch um eine saubere Ausführung. Da es in dieser Richtung bisher wenige Wettkämpfe gab (beide wurden von uns angeregt) ist es schwer von einer festen Gemeinschaft zu sprechen. Viel mehr ist es eine schöne Möglichkeit erste Wettkampferfahrungen zu sammeln und komplett an die körperlichen Grenzen zu gehen. Ein weiterer großer Pluspunkt, du kannst dich im Grunde an deinem heimischen Calisthenics Park vorbereiten - kostenlos, ohne ein Studio zu benötigen.

Weighted:
Hier liegt unser Spezialgebiet. Unzählige Wettkämpfe, mit verschiedensten Formaten haben uns schließlich hier her gebracht. Begonnen hat das Ganze mit „max Reps“ mit zwei Übungen: Pull ups +32kg und Dips +48kg. Irgendwann kamen Muscle ups hinzu, später auch noch Kniebeugen mit 100-120kg. Doch dies schien uns nicht sonderlich zukunftsträchtig. Was ist mit einem Athleten, der gerade 1-2 Wiederholungen mit 48kg Zusatzgewicht schafft? Eine verdammt starke Leistung, die aber gerade im Wettkampf stark verzerrt wirkte (die Top Athleten erreichten durchaus 20+ Wiederholungen). Hinzu kommt die Problematik, dass Calisthenics ein Problem hat für weibliche Starter attraktiv zu sein - wie können wir diese Problem also bestmöglich lösen? Indem wir ein Format etablieren, das dem Kraftdreikampf ähnelt. Vier Übungen; je drei Versuche; das höchste Total gewinnt (konkret kannst du das auch auf unserer Website nachlesen). So ist es möglich, dass jede/r sich von Wettkampf zu Wettkampf steigern kann - und du kannst starten, sobald du einen Muscle up beherrschst. Das Format kommt so gut an, dass es sich europaweit verbreitet u.A. auf den Arnolds Classic in Barcelona und Sevilla.

Ich hoffe, wir konnten dir einen Einblick in die doch recht vielschichtige Calisthenics Gemeinschaft geben. Falls du über unseren Blog informiert bleiben möchtest, folg uns gern bei Instagram oder abonniere den Newsletter.

#unitedbypassion
Sportliche Grüße
Tonio von deinem Final Rep Team